Willkommen im Baby-Forum!
Bitte melde dich an, um schreiben oder kommentieren zu können.

Was tun gegen Schmerzen während der Periode?

  • Hallo ihr Lieben! :)


    Seit ich mich erinnern kann, habe ich während meiner Periode nahezu unerträgliche Schmerzen. Besonders die ersten zwei Tage sind sehr schlimm. || Das geht über ein paar kleine Krämpfe deutlich hinaus, stattdessen kann ich mich kaum bewegen und selbst im Liegen sind die Schmerzen kaum auszuhalten. :|

    Das einzige, was ein bisschen hilft, ist Wärme. Also eine Wärmflasche auf den Bauch oder in den Rücken. Aber selbst das macht die Schmerzen nur etwas besser. ?(


    Habt ihr irgendwelche Tipps, was man da machen kann? Was hilft euch da immer am besten?


    LG, Bunbun :S

  • Hey Bunbun :)


    Mein Beileid. Ich bin auch dieser Schmerztyp während der Menstrutation. Vorallem am ersten Tag ist es oft kaum auszuhalten.


    Die Wärmflasche hilft bei mir auch relativ gut. Für unterwegs kann ich dir Wärmepflaster empfehlen. Die gibt es speziell für Unterleibsschmerzen aber auch die für den Nacken helfen gut. Sie wirken zwar nicht genauso effektiv wie eine Wärmeflasche aber lindern den Schmerz zumindest etwas wenn man nicht im Bett bleiben kann.


    Spezielle Frauentees können auch etwas beruhigen und krampflindernd wirken. Ich trinke sie zwischendurch, wie gut sie letztendlich wirken kann ich aber auch nicht genau sagen. Zumindest wirken sie beruhigend was ich bei starken Schmerzen schon sehr hilfreich finde. Wenn du dich eh hinlegen möchtest sind sie super um bei den Schmerzen überhaupt einschlafen zu können.


    Auch Magnesium kann helfen. Das wirkt sich krampflösend aus.


    An Schmerztabletten kann ich dir Buscopan Plus empfehlen. Die Tabletten enthalten ein schmerzlinderndes Mittel und einen Krampflöser.


    Lg

  • Hallo Fluffy! :)


    Danke schon mal für deine Tipps!


    An Wärmeflaster hab ich auch schon mal gedacht, werde sie mir dann auch mal zulegen und ausprobieren. :) Wenn es wenigstens ein bisschen hilft, ist mir schon mal geholfen.
    Nach den "Frauentees" muss ich mich mal umschauen. Und wenn sie wenigstens etwas beruhigend sind, ist das ja schon mal ein Anfang. Gerade, wie du meinst, wenn man sich hinlegen will, kann es echt schwierig sein, mit den Schmerzen einzuschlafen. :saint:

    Magnesium ist eine super Idee! Ich frage mich, warum ich darauf nie früher gekommen bin! :thumbup: Werd ich definitiv für's nächste Mal zu Hause haben und ausprobieren.

    Auch Buscopan Plus klingt auf jeden Fall gut. Gibt es da einen großen Unterschied zwischen Buscopan und Buscopan Plus? :/


    Danke auf jeden Fall und LG, Bunbun :S

  • Hallöchen! Ich hab auch nochmal ein bisschen gegooglet und hab noch ein paar Tipps gegen Regelschmerzen gefunden. Vielleicht ist da ja für euch noch was dabei.. :)


    - Bewegung (Damit ist jetzt kein Power-Sport gemeint, sondern einfach ein kurzer, gemächlicher Spaziergang. Das soll wohl ebenso entkrampfend wirken wie zum Beispiel Magnesium etc. Auch Dehnübungen oder so können helfen.)

    - Nüsse (Wenn man Regelschmerzen hat, kann es helfen, wenn man Nüsse ist. Diese enthalten oft viel Magnesium und wirken dadurch ebenso krampflindernd. Klingt auf jeden Fall gut.)

    - Spinat (Kann man zum Beispiel in seinen Smoothie geben, wenn man puren Spinat nicht so gerne mag. Spinat ist, genau wie andere Gemüsesorten, ebenfalls ein guter Magnesiumlieferant.)

    - Schüssler Salze (Wir hatten ja im Forum schon mal das Thema Naturheilkunde. Da gehören auch die Schüssler Salze dazu. Nr.1, Nr.2 und Nr. 17 sollen wohl gut gegen Menstruationsbeschwerden helfen...)

    - Globuli (Ebenfalls zur gleichen Sparte gehören da die Globuli, ebenfalls ein homöopathisches Mittel. Hier soll es auch auf jeden Fall einige Mittel geben, die ganz gut helfen können.)

    - Atemübungen (Mit ein paar bestimmten Atemtechniken kann man den Regelschmerzen auch entgegen wirken. Ruhig und geregelt zu atmen wirkt entspannend und damit auch krampflösend auf den Körper.)

    - Baden (Ein Entspannungsbad kann während der Periode genau das tun: entspannen. Die Wärme ist angenehm und entkrampfend und mit dem richtigen Badezusatz kann auch noch eine beruhigende Wirkung eintreten.)

    - Auf Koffein verzichten (Bei einigen Frauen kann der Konsum von Koffein die Schmerzen während der Periode noch verschlimmern. Kann man ja vielleicht einfach mal ausprobieren, gerade, wenn man für gewöhnlich viel Kaffee trinkt. Vielleicht hilft's ja.)

    - Schmerztabletten (Wenn gar nichts "natürliches" hilft, kann man immerhin noch Schmerztabletten nehmen. Empfohlen wird hier wohl Ibuprofen oder Paracetamol. Was man lieber nicht nehmen sollte ist Aspirin (bzw. ASS oder Acetylsalicylsäure). Dieses Medikament ist nämlich Blut verdünnend, was während der Periode selbstredend eher ungünstig ist.)

    Ich hoffe, ihr könnt mit den zusätzlichen Tipps noch etwas anfangen! :)


    LG, Bunbun :S

  • Hallo! Ich hab leider auch mit einer sehr schmerzhaften Periode zu kämpfen. Erstmal ein Tipp zum Thema Schmerzmittel: ich nehme seit meiner ersten Periode schon Buscopan plus, was mir auch immer geholfen hat, allerdings in letzter Zeit nicht mehr so. Das hat mich mega gewundert und ich hab dann einfach auf ein anderes Schmerzmittel gewechselt, was statt Paracetamol (das ist in Buscopan) Iboprufen verwendet! Und siehe da, ich muss mich nicht mehr mit Paracetamol vollstopfen. Es kann also sein, dass du tatsächlich einfach wie ich eine Toleranz aufgebaut hast, falls du überhaupt Schmerzmittel nimmst.

    Eine andere Idee ist ein ziemlich neues Produkt; die Schmerzpflaster von BeYou (Link: https://beyouonline.co.uk). Die wirken tatsächlich nicht mit Wärme, sondern mi Kühle. Sie verursachen so ein leichtes Kribbeln und helfen mir gut. Das Problem ist für mich ,dass sie nicht stark genug sind um den Schmerz komplett wegzukriegen und dann mir persönlich einfach zu teuer auf Dauer. ABER der Effekt ist wirklich spürbar und wenn Schmerzmittel für dich keine Alternative sind, dann probier das mal!

  • Hallo MamaToBe ! :)

    Danke erstmal für deinen Erfahrungsbericht! Ich will immer erstmal versuchen, meine Periodenschmerzen ohne "normale" Schmerzmittel zu bekämpfen. Aber bei den starken Schmerzen habe ich da irgendwann auch keine Wahl mehr.

    Buscopan Plus habe ich noch nie probiert, werde ich aber definitiv mal versuchen, wenn es bei dir auch (wenigstens eine Weile) gut geholfen hat! :) Kälte-Pflaster stelle ich mir irgendwie seltsam vor, schließlich ist gerade Wärme für mich dann immer super angenehm. :saint: Aber wenn sie helfen, kann ich's ja vielleicht mal ausprobieren. Ich bin gern bereit, mich da überraschen zu lassen. ^^


    LG, Bunbun :)

  • Hallo MamaToBe ! :)

    Danke erstmal für deinen Erfahrungsbericht! Ich will immer erstmal versuchen, meine Periodenschmerzen ohne "normale" Schmerzmittel zu bekämpfen. Aber bei den starken Schmerzen habe ich da irgendwann auch keine Wahl mehr.

    Buscopan Plus habe ich noch nie probiert, werde ich aber definitiv mal versuchen, wenn es bei dir auch (wenigstens eine Weile) gut geholfen hat! :) Kälte-Pflaster stelle ich mir irgendwie seltsam vor, schließlich ist gerade Wärme für mich dann immer super angenehm. :saint: Aber wenn sie helfen, kann ich's ja vielleicht mal ausprobieren. Ich bin gern bereit, mich da überraschen zu lassen. ^^


    LG, Bunbun :)

    Es ist eher weniger Kälte, als ein prickelndes Gefühl. Die arbeiten nicht direkt mit Kälte, sondert mit Kräutern, die in der Haut wirken und dabei eben so ein prickelndes Gefühl machen :) Also auf gar keinen Fall kriegt man davon einen kalten Bauch ;)

  • Auch Buscopan Plus klingt auf jeden Fall gut. Gibt es da einen großen Unterschied zwischen Buscopan und Buscopan Plus? :/


    Danke auf jeden Fall und LG, Bunbun :S

    Da sind ja noch einige Tipps zusammen gekommen!:)

    Der Unterschied zwischen Buscopan und Buscopan Plus ist schon wichtig. Buscopan ist ein krampflösendes Mittel. Buscopan Plus enthählt aber darüber hinaus auch Paracetamol, was gleichzeitig schmerzstillend wirkt. Dabei unterstützen sich die Wirkstoffe gegenseitig. Das normale Buscopan hilft mir alleine nicht..

    Die Schmerzmitteltoleranz die MamaToBe erwähnte, hatte ich genau andersherum. Mir hat Ibuprofen lange Zeit sehr gut geholfen. Auf Dauer hat sich der Körper allerdings an den WIrkstoff gewöhnt. Buscopan Plus ist also bei mir die Alternative. Mittlerweile mische ich wenn die Schmerzen länger andauern. Das heißt ich nehme einmal Buscopan Plus und wenn es am nächsten Tag noch zu sehr schmerzt benutze ich Ibuprofen. Die Kombi funktioniert ganz gut, gerade wenn man auch zwischendurch mal wegen Kopfschmerzen o.Ä auf Schmerztabletten zurrückgrefen muss.

    Die Pflaster klingen echt ganz gut. Scheinen ähnlich wie die Wärmepflaster zu wirken.. Werd mal ausprobieren ob sie evt. etwas effektiver sind.

    Lg:)

  • Fluffy Ahhh, gut zu wissen. Nur Busocpan hat mir nämlich nicht geholfen. Die Mischung, die in Buscopan Plus enthalten ist, könnte vielleicht auch bei mir ganz gut helfen. :/

    Und prinzipiell ist es ganz gut, ab und zu mal die Schmerzmittel zu wechseln. Damit man im besten Falle gar nicht erst eine Toleranz gegen irgendetwas entwickelt! :)

    Danke auf jeden Fall für all eure Tipps!


    LG, Bunbun :S

  • Hallöchen! :)

    Ich wollte mal kurz eine Rückmeldung zu euren Tipps geben! Ich habe sie letztens mal ausprobiert (in der Dreier-Kombination von Paracetamol, Buscopan und Magnesium) und siehe da: meine wirklich SEHR starken Schmerzen sind fast verschwunden! :love: Und das für einige Stunden. Das war vielleicht eine Erleichterung. Echt toll, mal eine Verschnaufspause von den üblen Krämpfen zu bekommen.

    Ich kann, dadurch dass ich alles in Kombination genommen habe, nicht genau sagen ob es die Mischung war, die mir so gut geholfen hat oder ob es das Magnesium bzw Buscopan+Paracetamol war, welches mir so super geholfen hat. :/

    Aber auf jeden Fall konnten mir eure Tipps Abhilfe verschaffen! Dafür bin ich mehr als dankbar! :)


    LG, Bunbun :S

  • Beiträge von Gästen unterliegen der Moderation und werden erst sichtbar, wenn sie durch einen Moderator geprüft und freigeschaltet wurden. Registriere dich bitte, um Beiträge direkt zu veröffentlichen.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen Schließen