Willkommen im Baby-Forum!
Bitte melde dich an, um schreiben oder kommentieren zu können.

Muskelaufbau nach der SS

  • Hallo,


    ich habe vor der SS regelmäßig Sport getrieben und auch Krafttraining gemacht.

    Diese Figur hätte ich gerne wieder, aber gerade als Frau ist der Muskelaufbau nicht leicht.

    Früher habe ich immer dieses Whey Protein zu mir genommen, damit der Muskelzuwachs schneller voran geht.

    Seit der SS habe ich allerdings eine Laktoseintoleranz sowie eine Sojaallergie entwickelt.

    Das gestaltet die Suche nach einem neuen Proteinsupplement sehr schwierig.

    Die meisten Produkte aus dem Bereich haben Milch- oder Sojaprotein als Basis.

    Langsam verzweifle ich. Alleine durch die Ernährung nehme ich nicht genug Protein zu mir.

    Kennt ihr Alternativen?


    HG

  • Hallo BabyBria,


    ich habe Milch noch nie so gut vertragen und deswegen grundsätzlich nur veganes Proteinpulver zu mir genommen.

    Angefangen habe ich zwar mit Sojaprotein Pulvern, bin dann aber schnell andere Sorten gewechselt, z.B. Erbse.

    Nun nutze ich schon länger ein Proteinpulver, welches unter anderem auf Erbsen- und Kartoffelprotein basiert.

    Das ist ein veganes Protein ohne Soja, hier mehr Informationen zu den Inhaltsstoffen.

    Was mir bei diesem Pulver besonders gut gefällt: Dadurch, dass auch Kokosmilch enthalten ist, werden Shakes ähnlich cremig wie mit Whey.

    Ich vertrage es sehr gut und zu deinen Unverträglichkeiten passt es doch auch ideal.

    Damit sollte das Krafttraining erfolgreich voranschreiten. Ich bin selbst nicht so interessiert an Kraftsport, aber nutze Proteinshakes gerne als Ersatz für Mahlzeiten.

    Wenn mit den Kids keine Zeit mehr für die eigenen Mahlzeiten bleibt, bleibe ich durch das enthaltene Protein wenigstens lange gesättigt.

    Ich bin sehr froh um solche innovativen Lebensmittel.


    Grüße

  • Ich würde auch sagen, dass man es nicht übertreiben sollte. Natürlich sollte man wieder ein bisschen Sport machen und aktiver werden, denn die meisten Frauen nehmen in der Schwangerschaft zu und möchten diese Kilos auch so schnell wie möglich loswerden. Dennoch ist es empfehlenswert erst ein bisschen damit zu warten und dann langsam mit Sport anzufangen.
    Ich hatte einen Kaiserschnitt, so dass ich erst nach einem halben Jahr angefangen habe ein bisschen zu trainieren. Das waren dann auch Beckenbodenübungen und andere leichtere Übungen.
    Den Schwierigkeitsgrad habe ich dann langsam mit der Zeit gesteigert. Jetzt, ein Jahr nach der Geburt, mache ich wieder normal Sport, also Fitnessstudio, Radfahren, Schwimmen und Laufen.
    Was ich euch aber raten kann, hört nicht mit der Magnesiumeinnahme auf. Die meisten Frauchen nehmen es nach der Geburt nicht mehr. Vor allem wenn ihr vor habt wieder Sport zu treiben, dann macht weiter damit. Ich nehme Magnesium auch weiterhin und zwar diese naturreine Produkt von www.baerbel-drexel.de/. Es hilft mir super beim Muskelaufbau und verhindert Beschwerden nach dem Training.
    Liebe Grüße

  • Beiträge von Gästen unterliegen der Moderation und werden erst sichtbar, wenn sie durch einen Moderator geprüft und freigeschaltet wurden. Registriere dich bitte, um Beiträge direkt zu veröffentlichen.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen Schließen