Willkommen im Baby-Forum!
Bitte melde dich an, um schreiben oder kommentieren zu können.

Kinderwunsch mit Anfang 20 - zu früh?

  • Hey :)

    Was ist eure Meinung? Ist man mit Anfang 20 zu jung für ein Kind? (Natürlich davon ausgehend, dass man in einer stabilen Partnerschaft lebt und sich selbst für ein Kind bereit fühlt.) :saint: Gibt es für ein "Mindestalter" welches man erreicht haben sollte, bevor man aktiv über Kinder nachdenkt? Oder meint ihr, dass man es (gerade als Frau) einfach merkt, wenn man bereit für ein Kind ist? :S
    Und wie habt ihr damals mit eurem Partner das erste Mal das Thema 'Kinderwunsch' angesprochen? :/ Also natürlich sollte man sich in einer Partnerschaft schon früh mit dem Thema Kinder und Zukunftsplanung auseinander setzen. Aber es ist ja trotzdem etwas anderes, wenn der Wunsch konkreter wird.

    Ich bin dankbar für all eure Meinungen! :saint:

    LG, Bunbun

  • Hallo Bunbun!

    Ich bin auch erst 25 und habe einen zweijährigen Sohn, habe mich also auch logischerweise mit Anfang 20 intensivst mit dem Thema Kind und Kinderwunsch auseinandergesetzt. ;)

    Ich kann dazu nur sagen, dass mein Partner damals nicht sofort begeistert 'JA' geschrien hat, als ich ihn gefragt hab, ob er vielleicht schon über das Thema Kinder nachdenkt... Wir kommen da aus recht unterschiedlichen Welten, was auch die eigene Erziehung angeht.. Wir haben dann aber immer mal darüber geredet und gemerkt, dass das Thema Kind für uns immer unbedrohlicher geworden ist.. Naja und innerhalb einiger Monate haben wir dann auch gemerkt, dass wir eigentlich bereit sind für ein Kind miteinander.. Wir sind aber auch schon seit Ewigkeiten zusammen und hatten daher an der Partnerschaft an sich keine Zweifel mehr. Also haben wir dann, beide Anfang 20, quasi aufgehört zu verhüten und es einfach der Natur überlassen.. Und jetzt haben wir seit zwei Jahren unseren Matheo und sind mehr als glücklich!!! Im Mamakreis, den meine Gemeinde organisiert, sind viele Mütter, die älter sind als ich und ich kann dir sagen, dass die mit genau den gleichen Problemen kämpfen wie ich, was manchmal den Alltag mit Kind angeht. Das bestärkt mich auch total in der Aussage, dass es KEIN Alter gibt, mit dem man bereit für ein Kind ist. Viel mehr sind es die Lebensumstände und das innere Gefühl und die beiden wissen gar nichts von Alter ;)

    Lange Rede, kurzer Sinn; hör auf dein Gefühl und nichts anderes!

    Grüße,

    WeAreFamily

    Ps: ein kleiner Tipp zur Katastrophenvermeidung doch noch: kläre VOR der Schwangerschaft Dinge wie Urlaubssemester oder gar Uni-Wechsel, falls du studierst. Ich hab das damals nicht gemacht und hatte dann ganz schön Glück, gerade noch die Fristen für den Antrag auf Urlaubssemester einzuhalten!! Es gibt auch Probleme, die man vermeiden kann ;)

  • Hey Bunbun,


    Ich denke das Alter ist da wirklich nur eine Zahl.

    Viel wichtiger ist es wie gut du mit dem Thema Kinder vertraut bist, ob du bereit bist die große Veantwortung zu übernehmen, ob du dir in deiner Partnerschaft auch wirklich sicher bist, ob du und dein Partner ähnliche Ansichten habt und natürlich auch ob eure aktuelle Lebenslage ein Kind finanzieren und großziehen kann.


    Wenn du den Wunsch hast und du eine Idee hast wie du für das Kind sorgen kannst, evt Unterstützung bekommst und dich schon ausfühlich mit dem Thema Kinder kriegen beschäftigt hast, ist ein Kind etwas wunderschönes, das dein Leben bereichern wird.


    Allerdings sollte neben dem starken Wunsch schon darüber nachgedacht werden. Viele Menschen sind selbst mit einem Hund überfordert (unabhängig vom Alter), ein Kind ist neben den vielen wunderschönen Momenten aber auch eine Herausforderung, die du nicht unterschätzen solltest.


    Ich rate dir auf dein Bauchgefühl zu hören aber bitte mit Verstand.


    Lg

  • Hey WeAreFamily und Fluffy ! :)

    Eure Worte bestärken mich auf jeden Fall! Mein Partner und ich sind auch bereits in einer langjährigen Beziehung, sind uns also unserer Partnerschaft sehr sicher. Das wir gemeinsam Kinder wollen steht für uns auch auf jeden Fall fest! Nur das wann.. da sind wir uns halt eben noch nicht so einig. :S Also definitiv in den nächsten Jahren, aber noch nicht konkret.

    Ich denke, Fluffy hat es super auf den Punkt gebracht: "Aufs Bauchgefühl hören, aber mit Verstand". Denn egal wie stark der Wunsch ist, ich würde mich nie NUR nach meinem Herzen richten. Wenn man ein Kind nämlich nicht finanzieren kann oder anders eigentlich noch mit der Herausforderung überfordert wäre, bringt einem auch der Wunsch nach einem Kind am Ende nichts mehr.

    Danke auf jeden Fall für eure ehrlichen Worte! :)

    LG, Bunbun :S

  • 20 klingt schon jung, aber es kommt nicht auf das Alter an, sondern darauf, wie reif ihr als Eltern seid. Manche 30jährige wären auch zu unreif. Man sollte einfach bereit sein, das bisherige Leben "herzugeben". Klingt jetzt doof, weil man es ja nicht wirklich hergibt, aber es sind halt plötzlich andere Prioritäten im Raum. Das Baby geht immer vor :) Jedenfalls bei uns!

    Und Ich wäre mir 20 nicht bereit gewesen, ich mochte schon die ungebundene Zeit, Clubs, Party :D

  • Haha! Ja, jede Phase hat so seine Vorteile! Und sich gleich mit 20 in die Mutterschaft zu stürzen ist vermutlich wirklich etwas früh. ^^

    Ich denke auf jeden Fall, wie du schon gesagt hast, dass es wichtig ist sich vor Augen zu halten, dass ein Kind nun mal das Leben auf den Kopf stellt. :saint: Prioritäten verändern sich und man kann halt nicht mal einfach so an einem Samstagabend in den Club gehen oder einen ganzen Tag faul auf der Couch liegen. Aber wenn man bereit ist, dass für die Freuden eines Babys einzutauschen, ist man denke ich auch prinzipiell bereit.

    LG, Bunbun :S

  • Ich bin Anfang 20 und habe definitiv einen Kinderwunsch... Wie lange es letztendlich noch dauert, mal sehen, aber generell finde ich es schön, wenn man als junge Mama noch weiß, was so in einem selbst vorging, wenn das Kind dann aufwächst. Man wächst ja schließlich auch MIT dem Kind und sieht ihm nicht nur dabei zu ;)

  • Ich bin Anfang 20 und habe definitiv einen Kinderwunsch... Wie lange es letztendlich noch dauert, mal sehen, aber generell finde ich es schön, wenn man als junge Mama noch weiß, was so in einem selbst vorging, wenn das Kind dann aufwächst. Man wächst ja schließlich auch MIT dem Kind und sieht ihm nicht nur dabei zu ;)

    Liebe MamaToBe !

    Das sehe ich ganz genau so! Ich finde es gibt viele Vorteile, wenn man jung Mama wird! :) Man kann sich (hoffentlich) noch besser ins "Kind sein" hinein versetzen, als eventuell mit Ende 30.
    Und ich denke, man ist auch noch deutlich "mobiler": Mit Anfang 20 hat man vermutlich weniger Probleme damit herum zu turnen und andere Sachen, die einem mit Ende 30 vielleicht schon langsam schwer fallen. :S

  • Liebe MamaToBe !

    Das sehe ich ganz genau so! Ich finde es gibt viele Vorteile, wenn man jung Mama wird! :) Man kann sich (hoffentlich) noch besser ins "Kind sein" hinein versetzen, als eventuell mit Ende 30.
    Und ich denke, man ist auch noch deutlich "mobiler": Mit Anfang 20 hat man vermutlich weniger Probleme damit herum zu turnen und andere Sachen, die einem mit Ende 30 vielleicht schon langsam schwer fallen. :S

    Ich denke z.B. auch, dass Reisen mit Kind wenn man noch jung ist soooooo toll sein kann. Vielleicht rutscht man dann eher nicht so schnell in Pauschal-urlaube rein, sondern macht eben auch mal was spezielleres mit dem Kind, weil man selbst noch abenteuerlich ist.

  • MamaToBe ! Au ja, da hast du Recht! Nur weil man Kinder bekommt, wenn man noch "jünger" ist, heißt es ja eben nicht, dass das Leben dann vorbei ist! :) Wenn man möchte, kann man mit Sicherheit auch, wie du schon sagst, tolle Familienurlaube mit Kindern machen! :love:
    Ich denke, viele Leute sind mit Anfang 20 halt noch nicht bereit ihre "Freiheiten" aufzugeben. Ich hingegen freue mich da doch eher auf genau solche Sachen: gemeinsame Familienurlaube, meinem Kind beim Heranwachsen zuzusehen und natürlich auch zu unterstützen. Joa, ich freue mich sogar auf die Herausforderungen, die mit dem Eltern-Sein früher oder später (vermutlich eher früher) kommen werden. ^^

    LG, Bunbun :S

  • MamaToBe ! Au ja, da hast du Recht! Nur weil man Kinder bekommt, wenn man noch "jünger" ist, heißt es ja eben nicht, dass das Leben dann vorbei ist! :) Wenn man möchte, kann man mit Sicherheit auch, wie du schon sagst, tolle Familienurlaube mit Kindern machen! :love:
    Ich denke, viele Leute sind mit Anfang 20 halt noch nicht bereit ihre "Freiheiten" aufzugeben. Ich hingegen freue mich da doch eher auf genau solche Sachen: gemeinsame Familienurlaube, meinem Kind beim Heranwachsen zuzusehen und natürlich auch zu unterstützen. Joa, ich freue mich sogar auf die Herausforderungen, die mit dem Eltern-Sein früher oder später (vermutlich eher früher) kommen werden. ^^

    LG, Bunbun :S

    Schön, dass du das so selbstbewusst sagen kannst! Ich stimme dir total zu, auch wenn mir manche Sachen eventuell schon fehlen werden. Aber das ist ja wirklich mit allem im Leben so!!

  • Beiträge von Gästen unterliegen der Moderation und werden erst sichtbar, wenn sie durch einen Moderator geprüft und freigeschaltet wurden. Registriere dich bitte, um Beiträge direkt zu veröffentlichen.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen Schließen