Willkommen im Baby-Forum!
Bitte melde dich an, um schreiben oder kommentieren zu können.

Wie beruhigt ihr eure Kinder am besten?

  • Hey Kitti:)


    Die Beste Ausgangssituation ist natürlich, dass du einschätzen kannst wieso es gerade schreit.

    (Hat es Schmerzen, Hunger, Angst, Aufregung,..)


    Einfache Möglichkeiten das Kind zu beruhigen sind zum Beispiel:

    - das Kind auf der Brust zu tragen ( durch die Körperwärme und deinen Herzschlag entspannt es sich und schläft schnell ein)

    - den kleinen Finger zum Saugen geben (dabei ist es wichtig den Fingernagel nach unten zu drehen, damit sich das Baby nicht verletzt)

    - kleine Massagen beruhigen Kinder genauso wie Erwachsene ( dabei sollte natürlich sehr behutsam vorgegangen werden und am Besten vorher ein Babykurs stattgefunden haben)

    - wenn es um das Schreien im Bett geht helfen oftmals zusammengerollte Handtücher ( ein zu großes Bett überfordert das Baby und sorgt dafür, dass es sich unwohl, allein und hilflos fühlt)

    -das Baden gehen vor dem zu Bett gehen beruhigt das Baby wirkungsvoll und lässt es schnell und ohne Geschrei einschlafen

    - oft ist der Grund für das Schreien Bauchweh und Blähungen wenn du dem kleinen Racker in kreisenden Bewegungen über den Bauch streichelst und die Beine etwas bewegst kannst du das Missempfinden schnell lösen.

    - der Fliegergriff ist auch eine beliebte Methode: Du hälst das Kind bäuchlings auf deinem Unterarm. Mit dem anderen Arm kannst du das Köpfchen abstützen. Nun schuckelst du das Baby während du hin und her läufst. Das Beruhigt und kann Bauchschmerzen lindern.


    Wichtig ist vorallem, dass du selbst dabei ruhig bleiben solltest. Sonst übernimmt das Kind deine Nervösität und kann nicht zur Ruhe kommen. Wenn du eine gut funktionierende Methode gefunden hast, dann bleib bei einer Beruhigungsmethode. Kinder beruhigen vorallem Rituale. Ein ständiges herumprobieren, was nun am Besten klappt, führt nur zu Aufregung. Auch der Alltag sollte mit Ritualen gefüllt sein. Eine tägliche Routune beruhigt das Baby und es kann sich auch biologisch auf die Schlafenszeit einstellen. Zu guter Letzt ein rat den du sicher schon gehört hast: Manchmal schreien Babies auch einfach, weil sie merken dass sie allein sind. Wenn du immer auf das Schreien reagierst, wird es diese Angewohnheit nicht ändern. Daher solltest du es, wenn Hunger, Schmerzen und eine volle WIndel ausgeschlossen sind, einfach mal schreien lassen.


    Ich hoffe ich konnte dir weiterhelfen.

    lg:)


  • Hallo Kitti, also das beste Mittel zur Beruhigung ist bei uns immer, den Kleinen (6 Monate) auf den Arm zu nehmen und mit ihm durch die Wohnung zu tanzen. Das hilft sofort :)

    Bei der anfänglichen 3-Monats-Kolik hat auch der Fliegergriff, so wie Lottchen ihn beschrieben hat, super geholfen:thumbup:

  • Das klingt vielleicht total banal, aber vom früheren Babysitten und von meinem Kleinen ist meine Erfahrung echt vor allem ,dass man selber ruhig bleiben muss. Die Kleinen checken total schnell, wenn man sich aufregt und vielleicht sogar eine schrille Stimme kriegt. Meine Oma hat immer gesagt, du musst dem Kind die Unruhe wegnehmen und sie nicht durch deine eigene erwidern! Und den Finger zum Saugen geben klappt auch immer total gut. Ansonsten versuchen, mit einer ruhigen Stimme auf den Wurm einzureden; diese tiefen, schwingenden Töne können Wunder wirken! ;)

  • Das stimmt wohl: Ruhe bewahren ist das A und O. :) Das habe ich auch aus der Arbeit in der Kita mitgenommen: es bringt weder dem Kind noch einem selbst etwas, wenn man anfängt zu schreien oder man zeigt, dass man nervös ist. :saint: Das merken die Kleinen sofort und werden dann noch nervöser. Nach dem Motto: Wenn die Erwachsene auch nervös wird, dann gibt es vermutlich WIRKLICH einen Grund unruhig zu sein.

  • Beiträge von Gästen unterliegen der Moderation und werden erst sichtbar, wenn sie durch einen Moderator geprüft und freigeschaltet wurden. Registriere dich bitte, um Beiträge direkt zu veröffentlichen.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen Schließen