Willkommen im Baby-Forum!
Bitte melde dich an, um schreiben oder kommentieren zu können.

Wie lange habt ihr während der Schwangerschaft noch gearbeitet?

  • Hallöchen! :)


    Ich wollte mal fragen, wie lange ihr in der Schwangerschaft noch gearbeitet habt? Also bis zu welcher Schwangerschaftswoche? Bzw in welchem Beruf habt ihr gearbeitet? Da gibt es ja, soweit ich weiß, Unterschiede, wie lange man in der Schwangerschaft arbeiten darf, je nach Beruf. :/


    LG, Bunbun :S

  • Hallöchen:)

    Ich arbeite überwiegend im Büro. Hab mich wegen der Schwangerschaftsübelkeit anfangs krankschreiben lassen.

    Nun arbeite ich aber erstmal wieder. Ich werde spätestens zwei Wochen vor dem Geburtstermin aufhören, da ja auch einiges vorzubereiten ist wenn ein Baby kommt.<3


    Lg

  • Hey Fluffy :)


    Oh ja, das mit der Schwangerschaftsübelkeit ist bestimmt echt ärgerlich! ?( Büro ist zu Glück nicht sooo körperlich anstrengend. Das ganze Sitzen etc ist aber bestimmt auch anstrengend für den Rücken, gerade in der Schwangerschaft, oder? :saint:


    Zwei Wochen vor Geburt auf jeden Fall! Greift der Mutterschutz nicht sogar schon früher? :/ Ich glaube sechs Wochen vor ET, oder?


    Ich muss auch gestehen, ich glaube spätestens vier Wochen vor ET wäre ich schon sooo nervös, dass es früher los geht, dass ich gar nicht mehr in aller Ruhe zur Arbeit fahren könnte. :D Wie das dann in der Schwangerschaft wirklich ist, wird sich dann natürlich noch zeigen. :saint:


    LG, Bunbun :S

  • Ich bin ja selbstständige Redakteurin und habe durchgehend gearbeitet bis einen Tag vor der Geburt :D

    Aber ich konnt jederzeit ausruhen, Pausen machen und während der starken Übelkeit hab ich auch echt nicht viel hingekriegt...
    Auch wenn man es nicht so merkt, für den Körper ist eine SS super anstrengend. Ein Experte meinte mal: Wie ein täglicher Mararthonlauf

  • Oh, das ist ja mal ein interessanter Vergleich! :) Und wenn man selbständig ist, hat man bei so etwas natürlich einen Vorteil. Man kann sich die Zeit besser einteilen und wenn man regelmäßig Ruhepausen macht, kann man natürlich länger arbeiten. ^^ Trotzdem aber auf jeden Fall stark, dass du so lange "durchgehalten" hast. :thumbup:

    LG, Bunbun :S

  • Also ich bin ja noch keine Mama, aber meine Mama hat damals bis fast zum Ende gearbeitet (als Lehrerin). Das hat ihr auch geholfen, nicht verrückt zu werden mit der Aufregung... Es ging ihr in der Schwangerschaft aber nicht immer gut und dann hat sie natürlich frei genommen. Meine Freundin, die neulich ein Kind bekommen hat, ist Studentin und hat bis zum Ende ihrer damaligen Prüfungsphase auch mitgemacht.. Das war so bis zum 8. Monat... Sie hat es eigentlich auch gemocht, nur die Prüfungen waren ein bisschen anstrengend für sie, weil die kleine Maus dann immer so die Aufregung mitbekommen hat und getreten hat ;)

  • Genau, dein Arbeitgeber ist dazu verpflichtet, dir sechs Wochen vor dem Geburtstermin zu erlauben, in Mutterschutz zu gehen.

    Auf eigenen Wunsch darfst du aber auch länger arbeiten. Ich persönlich genieße noch die letzten Wochen, danach werd ich erstmal genug zu Hause sein.;)


    Also vier Stunden am Stück sitzen klappt tatsächlich nicht mehr so gut. Dafür haben aber eigentlich alle Verständnis. Dann kann man sich auch öfter mal nen Tee machen und ne Runde durch die Flure spazieren. Hihi, ich muss sagen das Arbeiten als Schwangere ist deutlich entspannter ^^

  • Beiträge von Gästen unterliegen der Moderation und werden erst sichtbar, wenn sie durch einen Moderator geprüft und freigeschaltet wurden. Registriere dich bitte, um Beiträge direkt zu veröffentlichen.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen Schließen